Open Menu
Menü
Open Menu
Klinikporträt
WZ Kliniken bei facebook Waldburg-Zeil Kliniken
KLINIKFINDER
Die Einrichtungen
in unserem
Klinikverbund:

KIND-MUTTER/VATER-REHA

Rehabilitation mit Mama oder Papa

Die chronische Erkrankung eines Kindes belastet die gesamte Familie. Das Ziel der Kind-Mutter-Rehabilitation bzw. Kind-Vater-Rehabilitation ist es, nicht nur für die Wochen der Rehabilitation zu helfen, sondern die Familien nachhaltig und langfristig zu entlasten.
Dies erreichen wir bei Anwesenheit einer Begleitperson durch eine gründliche Suche nach den Krankheitsursachen, durch eine qualifizierte Therapie, durch Anleitung, Schulung und Training von Kind und Eltern, damit die Abläufe zu Hause gemeinsam optimal gestaltet werden können.  
Die Rehabilitation dauert in der Regel vier Wochen.   
  
  
  
Gemeinsam Kraft schöpfen.  
Zusammen gesund sein.
  
  
 
Wir nehmen Kinder ab dem 1. Lebensjahr gemeinsam mit einer Begleitperson auf. Ihr Kostenträger muss dieser Begleitung zugestimmt haben. Hier finden Sie dazu nähere Hinweise. Eine Aufnahme weiterer, gesunder Geschwisterkinder ist möglich, wenn sie sonst unversorgt wären. Bei uns ist eine gemeinsame Unterbringung aller Familienangehörigen, für die eine Bewilligung vorliegt, möglich.   
  
  
  
Auf eigene Kosten kann auch der Partner für einige Tage, vor allem am Wochenende, anwesend sein und auf einer eingeschobenen Liege im Zimmer mit übernachten. Eine Teilnahme an der Verpflegung ist auf Wunsch möglich.   
  
  
  
Unsere somatischen Spezialgebiete für eine Kind-Mutter-Rehabilitation  
 
Asthma Bronchiale  
Mukovisidose  
Chronische Bronchitiden  
Rezidivierende Bronchitiden  
Abnorme Infektanfälligkeit  
Neurodermitis  
Alle sonstigen Lungen-, Bronchial- sowie allergisch bedingten Erkrankungen  
  
  
Unsere psychosomatischen Schwerpunkte für eine Kind-Mutter-Rehabilitation  
 
Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrom (ADHS)  
Ängste/phobische Störungen  
Adipositas – Untergewicht, Dystrophie  
Entwicklungsstörungen der Sprache und des Sprechens  
Belastungsreaktionen  
Depressive Störungen  
Zwangstörungen  
Posttraumatische Störungen  
Enuresis/Enkopresis (einnässen)   
  
Unsere Vorteile für eine erfolgreiche Rehabilitation   
  
  • Ein definiertes, mit dem zuweisenden Arzt kommuniziertes Ziel der Rehabilitation  
  • Ein gemeinsames, mit dem aufnehmenden Arzt/Therapeuten besprochenes Rehabilitationsziel  
  • Schulunterricht an der staatlich anerkannten Klinikschule  
  • Hausstaubmilbenfreiheit der Zimmer (regelmäßig getestet)  
  • eine gute Küche, die von Menüs zur Auswahl am Mittag sowie über vegetarisches Essen und Salatbuffets bis zu Diäten alles bietet  
  • moderne Unterbringung in Zimmern mit Bad, Kühlschrank, Telefon und TV  
  • Betreuung der Kinder in der pädagogischen Gruppe (Krippe und Kindergarten)  
  • ein hochqualifiziertes Team, bestehend aus Ärzten, Psychologen, Kindergärtnerinnen, Sport- und Physiotherapeuten, Kinderkrankenschwestern, Ergotherapeuten, Logopäden und Oecotrophologen/Diätassistenten  
  • regelmäßiger Austausch unter und mit allen Fachkräften der Klinik  
  • intensive ärztliche Betreuung, die mehr Zeit für gründliche Gespräche einplant, als in der gewohnten ärztlichen Sprechstunde möglich ist  
  • intensive Physiotherapie  
  • Erfahrungsaustausch zwischen den Eltern unter fachlicher Anleitung  
  • spezielle Angebote wie Suchdiäten und Nahrungsmittelprovokationen  
  • hervorragendes mildes voralpines Reizklima mit wenig Nebel, viel Sonne und der berühmten sauberen Allgäu-Luft
  
  
Eine Kind-Mutter-Rehabilitation richtet sich im Unterschied zur Mutter-Kind-Kur nur nach den krankheitsbedingten Bedürfnissen des Kindes. Die beleitende Mutter oder der begleitende Vater sind medizinisch notwendige Begleitpersonen.   
  
  
  
Welche Angebote erwarten die Mutter bzw. den Vater?  
 
  • Betreuung des Kindes außerhalb unserer Angebote  
  • Gespräche mit Facharzt, Psychotherapeut, Pädagogen, Pflegepersonal und Therapeuten  
  • Begleitung bei Untersuchungen, Behandlungen und Anwendungen  
  • Anleitung der Mutter zur Co-Therapeutin (indikationsbezogenes Schulungsangebot)  
  • Einzel- und Gruppengespräche (Medizin, Pflege, Psychologe, Pädagogik)  
  • Erfahrungsaustausch unter den Bezugspersonen  
  • Entspannungsgruppe  
  • Kind-Eltern-Interaktionsgruppe  
  • Hilfestellung bei psychosozialen Problemen  
  • Entwicklung von poststationären Hilfen (Beratung, Therapien, Jugendhilfe)  
  • Erholungsprogramm (Werken, Schwimmen, Sauna, Freizeitangebote )
Home   |   Klinikporträt   |   Rehabilitationsklinik für Kinder und Jugendliche   |   Altersstufen   |   Kind-Mutter/Vater-Reha
Fachkliniken Wangen

Postfach 1264
88228 Wangen/Allgäu

Telefon +49 (0) 7522 797-0
Fax +49 (0) 7522 797-1110

www.fachkliniken-wangen.de  
info@fachkliniken-wangen.de